Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
04. September 2013

Outsourcing weiter auf dem Vormarsch

Auch wenn Outsourcing Entscheidungsträgern keinesfalls neu ist, gibt es noch viel Potenzial, das ausgeschöpft werden kann. Laut einer neuen Studie von Steria Mummert Consulting hält die Mehrzahl deutscher Unternehmen die Auslagerung von Prozessen nach wie vor für besonders sinnvoll.

Die Nutzung externer Ressourcen. So kann man Outsourcing auf den Punkt bringen. Outsourcing, als Begriff in den 1980ern in amerikanischen Managerkreisen kreiert, ist natürlich keine Innovation des 20. Jahrhunderts. Zurückgehend auf die Arbeitsteilung und damit verbunden Spezialisierung wurde schon seit Beginn der Industrialisierung Produktivitätssteigerung durch Outsourcing erreicht.

Klare Vorteile durch Outsourcing

Outsourcingmaßnahmen sind seit vielen Jahren auf dem Vormarsch. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand:

  • Fokus auf das Kerngeschäft/-kompetenzen
  • Einsparungspotenzial
  • Transparenz bei Geschäftsprozessen und Kostenquellen
  • Transfer von Erfahrung und Know-how durch Spezial-Dienstleister

Outsourcing in IT, Logistik und Vertrieb

Gerade im Bereich der IT-Branche und Logistik ist das Outsourcing schon weit fortgeschritten. Laut der Studie „Erfolgsmodelle Outsourcing 2013“ halten 61 Prozent aller IT-Entscheider in Deutschland sowie 50 Prozent der Logistik-Verantwortlichen die Auslagerung für gut genutzt und ausgeschöpft.

Auch im Vertriebsbereich hat Outsourcing in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Das liegt im Wesentlichen an den abnehmenden Aufgaben des eigenen Außendienstes im Handel als Folge von Belieferungen durch das Zentrallager. Im Outlet selbst verbleiben jedoch die essentiellen Aufgaben, die nun kostengünstiger und effizienter von Unternehmen wie der TMS abgewickelt werden.

Potenzial und Realisation

Ganz anders sieht es mit der Einschätzung von Potenzial und tatsächlicher Realisation aus. So schätzen 55 Prozent der deutschen Entscheider das Outsourcing-Potenzial im eigenen Unternehmen als noch nicht ausgeschöpft ein.

Bei der Umsetzung von Outsourcing muss man die verschiedenen Bereiche ins Auge fassen. Sieben von zehn Unternehmen haben im Business Process Outsourcing schon Fuß gefasst oder befinden sich in der Orientierungsphase.

Gerade der Bereich Application Management (die Kombination aus Betreiberdienstleistungen für Applikationen und der Betreuung von Anwendungssystemen) ist im Kommen: 39 Prozent der Unternehmen planen die Auslagerung des Application Managements.

Beliebte Einsatzgebiete beim Outsourcing an externe Dienstleister sind neben Vertriebsaufgaben außerdem das Finanz- und Rechnungswesen, sowie die Reisekostenabrechnung.

Know-how und Datenschutz im Fokus

Besonders großen Wert beim Outsourcing legen Firmen auf Fachwissen sowie Datensicherheit. Im Vergleich zur Befragung vor zwei Jahren stellen Firmen gerade beim Know-how höhere Anforderungen. Verbesserungsbedarf besteht noch beim Datenschutz bzw. der Aufklärung über die Datensicherheit: Laut Studie halten gerade Datenschutzbedenken die meisten Firmen von der Realisation von Outsourcingmaßnahmen ab.

Auch in unserem Websitebereich über Sales Forces haben wir uns der Auslagerung von Vertriebsaufgaben gewidmet.

Unsere Leistungen am POS

Wie Sie uns erreichen

TMS Trademarketing Service GmbH

Hanauer Landstraße 161-173 | 60314 Frankfurt am Main